Sotho


Sotho
Sotho,
 
Basuto, zwei kulturell nahe verwandte, durch eigenständige historisch-soziologische Entwicklung getrennte Bantuvölker im südlichen Afrika. Von den etwa 4,1 Mio. sehr einheitlichen Südsotho (Seshoeshoe) leben 2,1 Mio. in der Provinz Freistaat (Republik Südafrika), 2 Mio. stellen das Staatsvolk von Lesotho. Die stärker aufgegliederten Nordsotho, zu denen v. a. die Pedi gehören, leben hauptsächlich in der Nordprovinz der Republik Südafrika (rd. 2,6 Mio.), ferner in Botswana (12 000) und Simbabwe (100 000). In ihren ländlichen Gebieten betreiben die Sotho Ackerbau (Hirse) und Viehhaltung; viele Sotho arbeiten außerhalb als Wanderarbeiter, v. a. in Bergwerken, auf Farmen und in der Industrie. - Ein großer Teil der Sotho bekennt sich zum Christentum.
 
Die Sprache der Sotho, das Sotho, gehört zu den Bantusprachen. Das Nord-Sotho ist mundartlich stark gegliedert und umfasst Pedi, Tlokwa, Lobedu, Kopa, Ost-Sotho und Pai; das Süd-Sotho ist einheitlicher. Mit dem Tswana bildet das Sotho die Sotho-Tswana-Gruppe. Das Sotho ist eine Tonsprache und kennt sieben Vokale sowie zahlreiche komplexe Konsonanten. Schnalzlaute kommen nur im Süd-Sotho vor. Es existiert eine reiche Volksdichtung; neuerdings entwickelt sich eine moderne Literatur.
 
 
K. Endemann: Versuch einer Gramm. des S. (1876, Nachdr. Farnborough 1964);
 D. Ziervogel u. a.: A handbook of the northern S. language (Pretoria 1969);
 D. Ziervogel: u. P. C. Mokgokong: Groot Noord-S.-Wooraeboek. Comprehensive northern Sotho dictionary (ebd. 1975);
 D. B. Lombard: Introduction to the grammar of Northern S. (Neudr. Pretoria 1993);
 L. J. Louwrens u. a.: Northern S. (München 1995).

Universal-Lexikon. 2012.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.